top of page

Schreiben ist wie träumen, nur realer

Wenn ich schreibe, kreativ im Flow schreibe, ähnelt es dem Träumen. Du glaubst mir nicht?


Wenn ich schlafe dann kann ich nicht entscheiden ob ich träume und was ich träume.

Manchmal bin ich total in meinen Träumen gefangen, dann beobachte ich mich eher und manchmal weiß ich genau, dass ich träume und kann sogar ein bisschen eingreifen.

Träumen hilft mir beim Verarbeiten, es klärt meinen Geist und versüßt mir die Nacht.

Träumen macht manchmal Angst und ab und zu eröffnet sich eine komplett neue Welt.


"Gedichte helfen uns das Leben zu verstehen,

sie übersetzen es in die Sprache der Träume."

Daniela Morgenroth



8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page